user_mobilelogo

Herzmusik 2 klein

Mit einer beginnenden oder auch schon fortgeschrittenen Demenz ein Konzert besuchen?

Viele Angehörige und Begleiter*innen scheuen das. Dabei wird Musik oft als "Königsweg" im Bereich der Demenz angesehen. Unabhängig davon, welche musikalischen Erfahrungen die Besucher*innen mitbringen und wie weit die Erkrankung fortgeschritten ist - Musik spricht die Emotionen aller Menschen an und kann Erinnerungen wachrufen. Wo Gespräche aufgrund einer demenziellen Veränderung schwierig werden, kann die Musik verbliebene Ressourcen aktivieren und eine Verbindung zur Gegenwart schaffen. Genau hier setzt das besondere Konzertformat an, das Kulturgeragogin Anja Renczikowski in der Philharmonie Essen sowie bei den Duisburger Philharmonikern umsetzt. Sie ermöglicht damit Betroffenen wie Begleiter*innen eine entspannte Stunde an einem besonderen Ort. Zum Programm gehört das Ankommen bei einer Tasse Kaffee oder Tee vorab. Im Konzert ist dann ausgewählte klassische Musik in Kammermusikbesetzung, angepasst an die Jahreszeiten zu hören. Am Ende der Konzerte steht immer ein gemeinsames Singen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen finden Sie in unserem Impressum
Ich stimme zu